nba champion 2014

Montag, 16. Juni 2014

Die Spurs haben es mal wieder geschafft. Seit ihrer ersten Meisterschaft 1999 ist das Team rund um Duncan und Popovich ein fester Bestandteil der Postseason. Im Remach der letzten Finals hatten sie gegen die Miami Heat den besseren Gameplan und konnten sich mit dem besseren Teamplay gegen die Big 3 durchsetzen. Das zeigt auch der diesjährige Finals MVP Kawhi Leonard ;-)

In diesem Sinne noch ein paar bewegte Bilder:

http://www.youtube.com/watch?v=-GErY5PNSPw

nba champion 2013

Mittwoch, 26. Juni 2013

Damit wäre der Repeat der Miami Heat keine Illusion. Zu letzt schafften dies 2009 und 2010 die LA Lakers. Ich hätte es den Spurs gegönnt, aber wenn man den Sack nicht zu macht, tja dann darf man sich nicht beschweren.


Photo by Mike Ehrmann/Getty Images

Und außerdem wäre ein Finals MVP alá Danny Green irgendwie auch komisch gewesen. Wir sehen uns nächste Saison. Doc Rivers zu den Clippers?!?! Das kann ja was geben . . .

classic track of the week

Mittwoch, 27. Juni 2012

Wenn das Wetter mitspielen würde, könnte man mit “Boogie Wonderland” von Earth, Wind and Fire richtig Spaß haben, so reicht es aber dennoch für mehr als gute Laune :)

nba champion 2012

Montag, 25. Juni 2012

Ehre wem Ehre gebührt. Die Miami Heat machten letzte Woche die zweite Meisterschaft ihrer Vereinsgeschichte perfekt. Mit 4:1 setzen sie sich in den Finals gegen die Oklahoma City Thunder durch.


Photo by Mike Ehrmann/Getty Images

Es ist der erste Titel für LeBron James (Finals MVP + Triple-Double im letzten Spiel) und den Kern Bosh + Wade. Wieviele weitere folgen bleibt abzuwarten bzw. wird die Zeit zeigen. In der NBA gibt es scheinbar einen kleineren Umbruch, in dem ein paar “junge, wilde” Teams auf die Bildfläche und bis in die Finals drängen. Ein Trend den die Knicks einmal mehr verpasst haben, aber das ist eine andere Geschichte.

the perfect dinner part II

Donnerstag, 29. März 2012

Nach Runde I stand mit einem Besuch Mitte Februar bei Steffi und Jens unser erstes Dinner auf der anderen Seite des Tisches auf dem Programm. Nachdem wir vorgelegt hatten, konnten wir uns nun die verbleibenden Abende aufs Genießen konzentrieren. Dennoch waren wir irgendwie nervös, weil wir eben nicht wussten, wie sich das Ganze als Gast anfühlt.

Empfangen wurden wir auf der Terrasse bei einem leckeren Heißgetränk und in unmittelbarer Nähe eines Heizstrahlers. Dennoch trieben uns die Außentemperaturen schnell nach innen. Hier fiel mir ein wenig die Nervosität der heutigen Gastgeber auf.

Als Vorspeise gab es einen Salat mit Feigen und einer leckeren Vinaigrette. Die Tischdeko entsprach den hohen Erwartungen. Zum Hauptgang zogen sich die Gastgeber in die Küche zurück und ließen uns mit einem bunten Potpourri an Bastelmagazinen allein. Es ging darum, eine möglichst kreative Idee zu finden, ein Geldgeschenk für eine nahende Hochzeit zu verpacken. Ich glaube so richtig fündig geworden sind wir nicht, aber immerhin konnten wir im Punkt “Menge” eine gemeinsame Meinung finden.

Zum Hauptgang gab es dann Wildreis mit Geflügel an Orangenfiletstreifen, sehr lecker! Nahtlos schloss sich das Dessert mit Eis an. Man merkte den beiden die Erleichterung nach dem letzten Gang an, ob es bei uns ähnlich war?

Nach der Punktevergabe begann der gemütliche und entspannte Teil des Abends. Zwei Wochen später folgte das große Finale in Hamburg und natürlich werde ich auch das, inkl. der Ergebnisse, hier zusammentragen.

Guten Appetit!

flop so hard

Dienstag, 14. Februar 2012

Super Video über einen Trend, den ich nicht unterstützen kann!