indiana jones and the last crusade

Samstag, 08. April 2006

Heute war mal, aufgrund mangelnder Alternativen Retroabend angesagt. Rausgesucht habe ich mir dafür eine ganz besondere Perle, „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“. So lautet der deutsche Titel zum letzten Teil der Indiana Jones Trilogie.

Zum Film selber muss ja eigentlich nicht mehr viel gesagt werden. Action, Humor, spannende Geschichte, einfach feinste Unterhaltung, die jeder einmal gesehen haben sollte. Auch wenn der Film nun schon gut 15 Jahre alt ist, hat er nichts von seiner Faszination verloren. Steven Spielberg und George Lucas haben mit dem Vater-Sohn-Gespann Harrison Ford und Sean Connery einfach mehr als gute Arbeit abgeliefert. Selbst die klischeehafte Synchronisation der „deutschen Schurken“ kann einem ein leichtes Schmunzeln ins Gesicht zaubern.

wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung

Indiana Jones ist eine der wenigen Trilogien der Filmgeschichte, bei der auch noch der dritte Teil sich nahtlos an das Niveau seiner Vorgänger anschließen kann.

Gib deinen Senf dazu

Ein Kommentar zu “indiana jones and the last crusade”

  1. indiana jones and the kingdom of the crystal skull | spree1's daily dime pingt:
    1

    […] Königreich des Kristallschädels” versucht man zum Glück nicht, die zeitliche Differenz zum dritten Teil zu leugnen und so ist es für den Zuschauer kein Problem im Gesicht von Harrison Ford die eine oder […]

Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.