the island

Freitag, 28. April 2006

„The Island“ lief zwar schon letzten Sommer im Kino, dennoch habe ich es erst heute geschafft ihn mir selbst anzuschauen. Die Besetzung mit Ewan McGregor, Scarlett Johansson und Sean „Boromir“ Bean, plus Regie von Michael Bay lässt auf dem Papier ja schon einmal hoffen.

Dennoch wird es keine zweistellige Wertung geben. Die Story ist leider nur die ersten 40 Minuten interessant. Danach ist es das bekannte, gut inszenierte Actionkino mit durchaus imposanten Bildern. Sie schaffen es auch, mir über die aufkommende Langeweile im zweiten Abschnitt des Filmes hinweg zu helfen. Zukunftsvisionen und Klone waren eben schon oft Thema der in Traumfabrik. Da muss man sich schon etwas mehr ins Zeug legen um den „Fan“ bei der Stange zu halten. Umso dreister finde ich die ganzen Parallelen, die mir zum Film „Freejack“ von 1992 aufgefallen sind. Das übertrieben Product Placement rundet den eher mittelmäßigen Eindruck ab.

wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung

Bay hat wirklich schon bessere Arbeit abgeliefert und so rate ich auch eher zu Filmen wie „Armageddon“ oder „The Rock„.

Gib deinen Senf dazu

3 Kommentare zu “the island”

  1. tiberius sagt:
    1

    ..Bay hat wirklich schon bessere Arbeit abgeliefert und so rate ich auch eher zu Filmen wie “Armageddon” oder “The Rock“….

    halte ich für eine gewagte aussage! ausserdem ist er bekannt für dumm action aufgeladene (overload) Filme. … und das armageddon ein besserer film wäre, denke ich nicht, aber so ist es mit den Geschmäckner.
    auch wenn der zusammenhang sicherlich ein anderer ist will ich mit einem film zitat aus Freitag der 13. enden:
    „some folks have a strange idea of entertainment“ (..auch wenn das eher zu den aktuellen infernalistischen Produktionen der Fabrik passt! wollte es aber gern mal verwenden)
    😀

  2. spree1 sagt:
    2

    Oho, Contentalarm 😉

    Der Vergleich mit „The Rock“ und „Armageddon“ bezog sich nur auf Filme des gleichen Regisseurs wo man, wie du ja schon sagtest, eigentlich immer ganz gut weiß was man zu erwarten hat. Die beiden genannten Streifen schaue ich mir gerne an. Kurzweilige Unterhaltung und Sprüche, die man in verschiedensten Lebenslagen gerne mal zitieren kann 😉

    Vom Inhalt und der Machart hat man sicherlich keinen anspruchsvollen Film zu erwarten.

  3. paycheck | spree1’s daily dime pingt:
    3

    […] Der Film reiht sich damit in Actionenttäuschungen wie “Die Insel” ein. […]

Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.