Archiv für Juni, 2006

ulle out for tour

Freitag, 30. Juni 2006

Jan Ullrich vom T-Mobile Team wird an der diesjährigen Tour de France nicht teilnehmen. Dies teilte sein Team Arbeitgeber am Morgen mit. Mit ihm wurde auch Oscar Sevilla und Rudy Pevenage suspendiert. Die Vorwürfe gegen Ullrich im Rahmen der spanischen Doping-Affäre seinen zu schwerwiegend.

58 Namen standen wohl auf der Liste. Mal schauen welche Radprofis da außerdem noch drin verwickelt sind. Die Tour hat so oder so jetzt schon einen faden Beigeschmack und ohne Ulle aus meiner Sicht an „Spaß“ verloren. Den einen oder anderen Blick werde ich aber dennoch riskieren.

*UPDATE* Wie schon vermutet zieht die ganze Sache noch größere Kreise. Fahrer, deren Namen auf der ominösen Liste stehen, werden nicht an der Tour teilnehmen. Davon betroffen sind unter anderem die Mitfavoriten Ivan Basso, Francisco Mancebo und Joseba Beloki. Darüber hinaus dürfen für die fehlenden Profis keine Fahrer nachnominiert werden. Alle 21 Teammanager waren sich über diese Vorgehensweise einig.

72,4

Sonntag, 25. Juni 2006

Das ist mein momentanes Körpergewicht in Kilogramm. Ich wollte es ja seit langem gern mal wieder wissen, nun werde ich es auch gleich „digital“ festhalten 😉 und bei nächster Gelegenheit mal im Internet schauen, ob das für meine Größe in Ordnung geht. Sollte aber schon passen 😎

is it getting better?

Donnerstag, 22. Juni 2006

Das ist eine Frage, auf die ich Moment keine Antwort zu geben vermag. Der Meister der vergangenen Saison steht knapp drei Tage fest, schon geht es in die Vorbereitung für die nächste Saison. Den Anfang machte San Antonio, die ihren Center Rasho Nesterovic nach Toronto schickten. Dafür kommen Matt Bonner und Eric Williams nach Texas. Nicht wirklich spektakulär.

knicks
AP Photo/Stephen Morton

Dafür ließen die Knicks heute Nachmittag schon eine größere Bombe platzen. Larry Brown wird die Knicks nächste Saison nicht mehr coachen. GM Isiah Thomas wird nun auch noch den Trainer im Big Apple mimen. Ob das der richtige Schritt war/ist, die Knicks nach einer mehr als enttäuschenden Saison zurück ins helle Licht der NBA zu führen, bleibt abzuwarten. Es wird sicher nicht die letzte Personalentscheidung bis zum Beginn der neuen Saison sein.

Das ganze ist aber irgendwie typisch für New York. Da wird irgendwie nur an Morgen und in ganz seltenen Fällen auch mal an Übermorgen gedacht. Das war es dann aber auch schon. Die schlechte Saison kann ja anscheinend nur die Schuld des Trainers sein. IT hat mit seinen Spielerverpflichtungen sicher nichts falsch gemacht. Was liegt da also näher, als das er seinen „Haufen“ jetzt gleich selber coacht.

Vielleicht sollte man die Chance zu einem wirklichen Neuaufbau nutzen, aber solange IT jetzt sogar zwei bedeutende Ämter bekleidet, wage ich nicht daran zu glauben. Nur Schlagzeilen, spektakuläre Trades und die dickste Pay-Roll bringen nun mal keinen Titel. Aber wem sage ich das.

public viewing #2

Mittwoch, 21. Juni 2006

Trotz letzter Vorrundenbegegnungen wurde heute mal wieder ein wenig Bowling gespielt. Zu unserem Glück war über den Bahnen eine schöne Leinwand samt Beamer installiert, so dass wir auch gleich noch portugal : mexico anschauen konnten.

Im ersten Spiel dann nichts Neues. Von mir (Krusty) ein solides Spiel, aber André (Exon) holt mich auf der Zielgeraden doch noch verdient ein. Das zweite Spiel ist ja meine Stärke und die konnte ich mit einer 174er Runde auch voll ausspielen. Auch Stefan (Bigstr) und Robert (Lance) konnte Punkten. Exon verlor mit nur 105 Pins an Boden. Im dritten Spiel ging es irgendwie generell bergab, ich glaube Fußball hat dort gerade angefangen. Es vielen ja auch gleich 3 Tor in der ersten Halbzeit 😉 Trotzdem konnte ich auch diese Runde nach Hause retten. Im abschließenden vierten Spiel zog Stefan schnell auf und davon. Allerdings kam Lance zum Ende noch einmal heran und konnte mit seinem letzten Wurf (einem famosen Strike der wie so viele keiner war ;)) ebenfalls die 150 Punkte erreichen.

Seit drei Spieltagen konnte ich endlich mal wieder mit einem Schnitt von 149,25 Pins pro Spiel den Tagessieg erringen. Weitere bzw. Alle Statistiken gibt es hier.

nba champion 2006

Mittwoch, 21. Juni 2006

Mit ihrem vierten Sieg in Folge machten die Miami Heat den ersten Titel in ihrer Geschichte perfekt. Nach zwei Siegen zu Beginn muss sich Dirk mit seinen Mavericks am Ende der Finals leider 4:2 geschlagen geben.

heat
Jesse D. Garrabrant NBAE/Getty Images

Dwyane Wade wurde völlig zurecht zum MVP der Finals. Persönlich freut mich die Meisterschaft besonders für Gary Payton, der es nach seinen Gastspielen in Milwaukee, Los Angeles und Boston endlich geschafft hat, seine eindrucksvolle Karriere mit dem Titelgewinn zu krönen.

Beim Playoff-Tippspiel konnte sich Robert a.k.a. lance durchsetzen. Punktgleich auf Platz #2 (da war ja noch die Sache mit der verspäteten Tippabgabe für die erste Runde) folgt dann Ben. Die Drittplazierten haben dann auch schon 10 Punkte Abstand. Interessant dieses Mal auch, dass von 24 abgegebenen Tipps zum Conference bzw. NBA Champion nur zwei Punkte brachten. Da haben uns Detroit und San Antonio ganz schön gelinkt. Vielleicht sollte man beim nächsten Mal auch noch einen Finals MVP-Tipp einführen?! 😉

quotation of the day, 19/06/06

Montag, 19. Juni 2006

Vorm Training vorhin noch mal schnell in den Aldi. Eine kleine Schlange vor der Kasse und dann mal wieder ein Hammer:

Kassiererin: 4,37€

Kundin: Hä hä, muss ich mit Karte zahlen hä hä

Man, sowas regt mich echt auf. Früher die Beträge unter 20 Euronen und jetzt schon unter 5. Ging ja auch so viel schneller, die Dame musste noch ewig überlegen bei der Nummereingabe 👿

Bei den großen Wochenendeinkäufen habe ich ja Verständnis aber wegen so einem Kram . . .