der letzte lude

Montag, 31. Juli 2006

andi ommsenManche Filme polarisieren einfach. „Der letzte Lude“ gehört wohl dazu. Für die einen ist er einfach nur ein schlechter Streifen mit miesen Sprüchen, für die anderen ist er Kult. Ich zähle zur letzteren Gruppe 😎

Erzählt wird die Geschichte von Andy Ommsen a.k.a. Stullenan… äh Stutenandy, der zusammen mit seinem Gesichtsvermieter Timo versucht die schöne Gogo Tänzerin Anica vor ihrem Vollkaufman Slobo zu beschützen bzw. ihr bei der Beschaffung ihrer Papiere zu helfen. Dabei tritt Andy in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Dazwischen aber immer Hammerspruch auf Hammerspruch, da bleibt kein Auge trocken.

Lotto King Karl scheint die Rolle des Möchtegern King of the Kiez auf den Leib geschneidert zu sein. Aber auch die restliche Besetzung mit Ex-GZSZ-Sternchen Alexandra Neldel und Tobias Schenke ist gut.

wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung wertung

Andere geben vielleicht deutlich weniger Punkte, ich finde ihn aber klasse.

Gib deinen Senf dazu

3 Kommentare zu “der letzte lude”

  1. pansen sagt:
    1

    Auch hier grösztenteils Zustimmung, aber manche Sprüche sind mir dann doch zu weit unter der Gürtellinie, darum nur eine 7.

  2. spree1 sagt:
    2

    Mach dich mal grade du Tagessuppe, sonst wirste „wegargumentiert“ 😉

  3. pansen sagt:
    3

    Der gehört natürlich zu den Guten.

Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.