Archiv für Dezember, 2009

merry christmas

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Weihnachten ist,
… wenn wir andere lieben,
ohne sie einzuengen,
… wenn wir andere wertschätzen,
ohne sie zu bewerten,
… wenn wir anderen etwas schenken,
ohne etwas dafür zu erwarten,
… wenn wir anderen helfen,
ohne sie verändern zu wollen,
… wenn wir andere so behandeln,
wie wir selbst behandelt werden möchten.

Ich wünsche euch frohe und besinnliche Festtage im Kreise eurer Lieben und für 2010 Erträgliches in gutem Maß!

99999

Mittwoch, 16. Dezember 2009

So schnell kann es gehen. Vor der Jahreswende doch noch die 100.000km Schallmauer durchbrochen und was soll ich sagen, ich grinse immer noch 😀 Aktuell wird zwar Öl-Mangel angezeigt, aber das Problem lässt sich ja leicht lösen. Für die ersten 100.000 ein paar Eckdaten laut Bordcomputer:

durchschnittlicher Verbrauch auf 100km: 8,7l
durchschnittliche Geschwindigkeit: 104km/h (stimmt aber nicht 😉 müsste was um 60 sein)

Ich bitte die Qualität des „Screenshots“ zu entschuldigen, dass 6233 hat dort im Vergleich zu meinem alten w810i eklatante Schwächen 😉

back to the roots

Dienstag, 08. Dezember 2009

Einen Monat Pause und schon hat ein gewisser Allen Iverson, dem ich auch den letzten Artikel hier gewidmet habe, von seiner „Freistellung“ in Memphis, zum angekündigtem und wieder aufgehobenen Karriereende, bis hin zur Reunion mit dem Philadelphia 76ers alles gesehen. Nur in wie weit ist Philly damit geholfen, AI wieder unter Vertrag zu nehmen?

Iverson verbrachte seine ersten zehn Spielzeiten in Philadelphia und führte sie 2001 sogar in die Finals, wo sie den Lakers aber klar unterlegen waren. 2006 trennten sich dann die Wege und ein gewisser Andre Iguodala wurde der AI in der City of Brotherly Love. Aktuell haben die 76ers Probleme, sie haben 10 Spiele in Folge verloren und sind mit einer Bilanz von 5-16 das mieseste Team im Osten (die Nets zähl ich nicht mit, die spielen in einer eigenen Kellerliga)

ai
Jesse D. Garrabrant/NBAE/Getty Images

Louis Williams startete hoffnungsvoll ist allerdings verletzt, AI tut so viel er kann und Elton Brand ist nicht (mehr) das was er mal war. Iverson hat sicher noch ein wenig was im Tank, allerdings ist auch keine 20 mehr. Somit kann er dem Team offensiv ein wenig helfen, zumindest so lange er versteht, dass er den Ball nicht immer in den Händen halten muss. Zudem lockt er sicher ein paar Zuschauer ins Wachovia Center und verkauft ein paar Trikots. Was haben die 76ers also zu verlieren, wenn sie ihm einen 1-Jahresvertrag geben? Man darf gespannt sein.