Archiv für Januar, 2010

disco fever

Freitag, 29. Januar 2010

Diskokugeln und ich scheinen sich anzuziehen wie Magnete. Anders kann ich mir die Faszination für die simplen, spiegelnden, sich bewegenden Kugeln nicht erklären. Genau aus diesem Grund traf mich der „Verlust“ meiner eigenen Kugel vermutlich auch so hart. Seit dem Jahreswechsel gibt es aber glücklicher Weise Ersatz in meinem fahrbaren Untersatz 🙂

In der großen weiten Welt sind aber anscheinend auch noch andere Leute vom Diskokugelwahn befallen. Oder warum kommt Michel de Broin auf die Idee eine 7,5m Kugel bauen zu lassen?!

Also der Effekt gibt ihm natürlich recht 😎

Ich glaube so langsam weiß ich, wo meine Affinität für Diskokugeln herkommt, weil früher, da . . .

[via gizmodo mit video]

babamixed 2010 announced

Mittwoch, 27. Januar 2010

babamixedDer Termin steht und für mich geht es somit wohl in die fünfte Runde auf dem Parkett von Braunschweig.

Dieses Turnier ist einer der wenigen Termine auf die ich mich das ganze Jahr freue und ohne den mir auch definitiv was fehlen würde. Zum Glück musste ich diese Vermutung bisher nicht überprüfen.

Im Gegensatz zu den Vorjahren findet das Turnier dies Jahr am letzten Maiwochenende statt, somit sollte sich jeder den 28.-30. Mai dick im Kalender anstreichen und wenn nötig Urlaub beantragen. Entschuldigungen werden nur im Ausnahmefall akzeptiert.

Im Idealfall gibt es auch wieder ein paar Fotos und dazu ein paar Worte. Letztes Jahr hat dies aufgrund fehlender Bilder leider nicht geklappt, ja Ben ich schaue in deine Richtung 😉

reason #15 why i love the NBA

Freitag, 15. Januar 2010

Die Story ist einfach zu gut bzw. ist das nicht sogar der Stoff aus dem „Legenden“ gemacht werden?! Aber mal von Anfang an. Am 5. Januar entschieden sich die Utah Jazz dazu, einem gewissen Sundiata Gaines einen 10-Tages-Vertrag anzubieten. Bis dahin trieb er sich in der D-League rum und spielte dort wohl guten Basketball. Nun bekam er also die Chance, auf dem „Center-Court“ zu spielen. Seine Reaktion auf diese Information fällt mehr als sympathisch aus 😉

Er freut sich wie ein kleiner Junge und ohne Ohren würde er sicher im Kreis grinsen.

Bis zum gestrigen Spiel gegen die Cavs zeigte er in seinen ersten vier NBA-Spielen eine solide Leistung. Das Spiel gegen King James und seine tollkühne Crew ging hin und her. Im vierten Viertel übernahm BronBron das Steuer und ließ 20 seiner 36 Punkte am Scorertable anschreiben. Die Jazz mussten im Schlussviertel auf Deron Williams verzichten, der sich bei einem Zusammenstoß mit Mo Williams verletzte. So mussten also andere ins Rampenlicht treten, denn auch AK-47 verletzte sich und Carlos Loozer äh Boozer foulte sich aus.

Für den Rest lass ich mal besser Bilder sprechen, denn man kann das nur bedingt in Worten wiedergeben:

Nur noch mal als Anmerkung, das war ein ECHTER Gamewinner, nicht so ein, ui-es-ist-Gleichstand-wenn-ich-nicht-treffe-gibt’s-eben-Overtime-Wurf sondern eine echter fuc**** do-or-die Bombe. Und ganz nebenbei der erste 3er seiner jungen NBA-Karriere 😎

agent without license and bullets

Mittwoch, 06. Januar 2010

Die Story dürfte nicht wirklich neu sein, aber sie wird einfach immer witziger 😀 Gilbert Arenas (pronounced: Ah-REE-nuss) hatte sich zusammen mit den Wizards für diese Saison viel vorgenommen. Nach zwei verletzungsgeplagten Spielzeiten wollten die Little-Big-Three in der Hauptstadt wieder erfolgreichen Basketball spielen. Bis jetzt ist davon allerdings mit einer Bilanz von 11-21 nicht viel zu sehen.

Auf dem Rückflug von einem Auswärtsspiel spielt Agent Zero mit Javaris Crittenton Karten. Dieser lässt im Spaße (meine Annahme) eine Bemerkung alá

Ich schieß dir in dein operiertes Knie!

fallen, man lacht 😀 Beim nächsten Training holt der Agent dann zwei Ballermänner aus seinem Locker und legt sie Crittenton auf dem Stuhl. Alles wohl nicht gefährlich, da nicht geladen und auf niemanden gezielt. Naja die Medien freut’s und so dreht die Geschichte ganz große Kreise.

Laut Arenas hatte er die Waffen schon länger in seinem Locker im Verizon Center. Er hat sie aus seinem Haus in Virginia dorthin gebracht, damit seine Kinder zu Hause nicht auf dumme Gedanken kommen (Logik?!)

Für diesen Safetymove kann Arenas allerdings nun richtig Ärger bekommen. Da es wohl unregistrierte Waffen waren, in Virginia ok, aber in Washington nicht so gern gesehen und im schlimmsten Fall mit 5 Jahren Haft bestraft. Wer bis 2014 noch 96,3 Millionen Dollar verdient steht natürlich im Fokus der Medien und nach so einem Vorfall sollte man sich nicht nur entsprechend entschuldigen, sondern auch genau überlegen wie man sich verhält. Hat Gilbert also nun letzte Nacht nachgedacht?!:


Photo by Jesse D. Garrabrant/NBAE via Getty Images

Wie J.E. Skeets schon sagt, fehlt nur noch, dass sie in Retro-Bullets Jerseys auflaufen 😀

Neben diesen Problemen wird sich wohl auch schon David Stern seine Gedanken machen, wie er mit der ganzen Sache umgehen soll. Ich gehe mal optimistisch von 25 Spielen Sperre aus. Damit ist die Saison der Wizards natürlich gelaufen.

Ach und Happy Birthday Gilbert! 🙂 Er wird heute nämlich 28.

[via ball don’t lie]

happy new year

Dienstag, 05. Januar 2010

Ich hoffe ihr seid alle gut reingekommen. Ich für meinen Teil kann nicht klagen, naja vielleicht doch ein wenig 😉 Die Zubereitung eines 3-Gänge-Silvester-Menus hat sich nach 2,5h tatsächlich im Rücken bemerkbar gemacht 😀 Dennoch hat es sehr, sehr gut geschmeckt.

Ein weiterer Grund für temporär gute Laune sind überraschender Weise die New York Knicks. Nach einem bitteren und schmerzhaften 1-9 Start in die Saison können sie in den letzten 24 Spielen immerhin eine Bilanz von 13-11 vorweisen. In der durchwachsenen Eastern Conference reicht dies in der Summe immerhin dazu, mit zwei Spielen Rückstand wieder Kontakt zu Platz #8 und damit einer Playoffteilnahme aufzunehmen.


Photo by David Dow/NBAE via Getty Images

Höhepunkt war das Spiel gegen die Pacers am vergangenen Sonntag. Die Knicks fertigten die Besucher 132:89 im Madison Square Garden ab. Bereits zur Halbzeit war der Drops mit 74-42 gelutscht. Auf Seiten der Hausherren durfte spätestens zur Garbage Time jeder mal ran, naja fast. Ein gewisser Larry Hughes sah 0 (in Worten Null) Minuten Spielzeit. Wenn Coach D’Antoni in die Rotation noch ein wenig Konstanz bringt und sich zwischen Robinson und Hughes entscheidet, könnte der aktuelle Lauf noch ein wenig anhalten.

Ganzen Beitrag lesen …