Archiv für April, 2011

retro charts 1993

Freitag, 29. April 2011

Mit leichter Verspätung hier das Jahr 1993

Whitney Houston – I will always love you

Ace Of Base – all that she wants

Dr. Alban – sing hallelujah

Außderdem:

2 Unlimited – no limit
Four Non Blondes – what’s up
Meat Loaf – I’d do anything for love

Honorable Mention:

Paul McCartney – hope of deliverance

retro charts 1992

Freitag, 15. April 2011

Here we go again. Diesen Freitag das Jahr 1992

U96 – das Boot

Jon Secada – just another day

Die Fantastischen Vier – die da!?!

Außerdem:

Mr. Big – to be with you
Dr. Alban – it’s my life
Guns’n’Roses – knockin‘ on heaven’s door

Honorable Mention:

Snap – rhythm is a dancer

ich hab neue nikes

Dienstag, 12. April 2011

Nach gut 135km im Wettkampf und unzähligen weiteren im Training habe ich mir eine neue Besohlung gegönnt. Mit dem Pegasus 27 gab’s einen Wechsel des Ausstatters von asics zu nike.

Die erste Runde um die Außenalster wurde gestern absolviert. Von alleine läuft man leider immer noch nicht aber die Füße haben den Wechsel gut überstanden 😉 Mal sehen wie das restliche Training zum Porta-Teammarathon und der Lauf selbst gestaltet.  Bis dahin freu ich mich einfach noch ein wenig über meine neuen Nikes 😀

retro charts 1991

Freitag, 08. April 2011

Nächster Freitag, nächstes Jahr im Rückblick, 1991.

Seal – crazy

Chris Isaak – wicked game

Extreme – more than words

Außerdem:

C & C Music Factory – gonna make you sweat
Genesis – no son of mine
Simply Red – something got me started

Honorable Mention:

Scorpions – wind of change

retro charts 1990

Freitag, 01. April 2011

Es gibt Tage an denen wacht man auf und hat direkt eine Idee. Es gibt aber auch Tage, da kommt diese Idee erst verspätet oder wird durch ein besonderes Erlebnis „ausgelöst“. Was der Auslöser für diese Serie ist/war kann ich gar nicht mehr genau sagen. Wo die ganze Sache hinführen wird weiß ich auch nicht so genau. Dennoch will ich es versuchen.

Nur was will er versuchen und wovon redet der Typ da überhaupt mag sich der geneigte Leser fragen.

Also, ich werfe einen persönlichen, musikalischen Blick zurück auf die Jahre 1990-1999, zehn Jahr in denen ich im Alter von 11-20 Jahren so einiges erlebt habe. Jahre die mich geprägt haben, ob gewollt oder nicht. Aus jedem Jahr werden meine persönlichen drei Toptitel sowie die drei Besten des Rests benannt. Wobei die jeweilige Reihenfolge der Nennung nichts mit einer Wertung zu tun hat. Darüber hinaus wird es für jedes Jahr eine „Ehrennennung“ geben.

Ob das so funktioniert wird sich zeigen, fangen wir einfach mal an. Maximale Energie auf den Fluxkompensator 🙂

Depeche Mode – enjoy the silence

Roxette – it must have been love

Vanilla Ice – ice ice baby

Außerdem:

UB40 – kingston town
New Kids on the Block – step by step
MC Hammer – u can’t touch this

Honorable Mention:

Madonna - vogue