Archiv für Juni, 2011

classic track of the week

Freitag, 24. Juni 2011

Wenn ich „Tanz der Moleküle“ von Mia höre, muss ich einfach immer grinsen, darum jetzt gleich wieder gute Stimmung 😀

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

retro charts 1994

Freitag, 17. Juni 2011

Die guten Jahre der 90er kommen ja noch, also wollen wir die Pause nicht zu groß werden lassen und machen vor dem Wochenende noch schnell mit dem Jahr 1994 weiter 🙂

Magic Affair – Omen III

Whigfield – saturday night

Bruce Springsteen – Streets of Philadelphia

Außerdem:

All-4-One – I swear
Warren G. & Nate Dogg – Regulate
Scooter – Hyper, Hyper

Honorable Mention:

Marusha – somewhere over the rainbow

classic track of the week

Mittwoch, 15. Juni 2011

Noch kein Track im Jahr 2011?!?! So geht’s ja nun wirklich nicht. Darum passend zum Sommer, meiner persönlich guten Laune und überhaupt Curtis Mayfield mit „move on up„. Ich wünsche eine entspannte Woche!

nba champion 2011

Dienstag, 14. Juni 2011

Die abgelaufene Saison der NBA erhielt hier nicht sehr viel Aufmerksamkeit. Dabei ist relativ viel passiert, über das man hätte schreiben können, „The Decision“, NY wieder in den Playoffs und direkt in der ersten Runde raus, Chicago wieder die #1 im Osten…

Die Story der Saison für mich ist aber der Playoffrun der Dallas Mavericks und nicht zuletzt ihr Triumph in den Finals über die Miami Heat. Vermutlich hatte zu Beginn der Playoffs niemand die Mavs wirklich auf dem Schirm, spätestens mit dem Sweep gegen die Lakers sollte sich dies ändern.

mavericks
Photo by Marc Serota/Getty Images

Gegen die Heat gab es eine mehr als spannende und unterhaltsame Finalserie und für Dirk Nowitzki, Jason „The Jet“ Terry und Marc Cuban mehr als Genugtuung für die Finals des Jahres 2006. King James muss weiter auf seinen ersten Titel warten, gefühlt ist er nach dieser Saison nicht mehr ganz der Sympathieträger früherer Tage. Terry darf sein Tattoo am Arm behalten, Jason Kidd hat endlich seinen Ring und Dirk wurde völlig zu Recht zum MVP der Finalserie. Als Beweis noch mal sein Gamewinner aus Spiel #2:

Ich würde ihn direkt fürs Bundesverdienstkreuz vorschlagen! Ehrlich! Ein bodenständiger, sympathischer Sportler der sich selbst treu geblieben ist und am Ende sogar noch sein Team zum Titel geführt hat?! Come on 😉

Auf Dirk war ich in der Vergangenheit vielleicht nicht allzu gut zu sprechen, aber das hat sich geändert, man wird ja auch reifer und älter.

Für LeBron James hat’s mal wieder nicht gereicht. Zum Ende ging anscheinend nicht nur ihm die Luft aus, oder liegt ihm die Crunchtime vielleicht wirklich nicht? Wir werden es in der nächsten Saison herausfinden.

Anyone know why LeBron James didn’t go to college?? Because he couldn’t pass the FINALS

Zum Schluss noch ein Dank an Thomas a.k.a. pansen für, na du weißt schon was 😉 und meine Freundin, die sich meine Aufmerksamkeit in den letzten Tagen mit Dirkus Circus teilen musste.