mission accomplished

Montag, 08. August 2011

Die letzten Versuche in einem Laufevent eine Wunschzeit zu laufen, scheiterten ja kläglich. Da ich aber ungern aufgebe, gab’s mit der 20. Berliner Citynacht eine neue Chance für 10km in unter einer Stunde.

Die äußeren Bedingungen waren mit ständigem Regen eher mies aber da das Startgeld bereits bezahlt war, wollte ich die entsprechende Leistung auch einlösen 😉

Man sollte meinen, dass auf den großen Straßen von Capital City genug Platz für schätzungsweise 8000 Läufer ist, dennoch gestaltete sich die Aufholjagd von Startblock E relativ schwierig und glich mehr einem Hindernislauf.

Wie auch immer, am Ende freute ich mich über meinen ersten offiziell gezeiteten 10km-Lauf den ich mit 0:57:45 sogar schneller als gewünscht beendete, ob’s am Powerriegel lag? Ich glaube eher an den Fans 😉 Danke für die Unterstützung und das Anfeuern unterm Regenschirm!

Next Stop: Detmolder Residenzlauf am 20. August.

Gib deinen Senf dazu

3 Kommentare zu “mission accomplished”

  1. pansen sagt:
    1

    Na es lag bestimmt auch am Talent. Aber du weist ja wie man sagt, einmal ist keinmal. Darum viel Erfolg morgen.

  2. spree1 sagt:
    2

    Tja, ich sag nur 1:01:41 😉
    So viel zum Thema Talent. Beim nächsten Lauf wäre wohl ein T-Shirt alá „talentfreie Zone“ angebracht.

  3. pansen sagt:
    3

    Sicher, eine tendenz ist da nicht abzulesen. Ich brauche mindestens ein
    Best of Five. Dann entscheide ich auch über ein T-shirt.

Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.