Archiv für Kategorie 'NFL Fantasy'

Saison XCVIII – Week #8

Donnerstag, 02. November 2017

When it rains, it pours!
Zwar 91.52 Punkte gemacht, allerdings waren 106.12 vom Gegner einfach zu viel.

In dieser Woche zur Überraschung mal gute Punkte von den WRs bekommen. Highlight dabei vermutlich der Shootout von Seattle gegen Houston. Mein guter Quarterback hat mich allerdings diese Woche schwer enttäuscht. Als ich allerdings die ersten Bilder des Spiels DAL gegen WAS sah, war mir auch klar warum, Regen, Regen und überall Regen. Da wird es natürlich nichts mit einem Passing Game, zum Dank hat RB Ezekiel Elliott nach 39.90 in Woche#7 in dieser Woche gleich wieder 25.40 aufgelegt. Natürlich nicht in meinem Team, aber jetzt ist er ja auch erstmal suspendiert und Dallas spielt diese Woche zu Hause, unterm Dach. Dennoch schmerzt es ein wenig, dass mein Prio 1 Waiver Claim auf TE Jack Doyle nicht geklappt hat. Wenn es noch was mit den Playoffs werden soll, dann muss diese Woche ein W her!

Saison XCVIII – Week #7

Montag, 30. Oktober 2017

Zur Abwechselung konnte ich das Matchup diese Woche wieder einmal für mich entscheiden und meinen Record auf 2-5 verbessern.

Mich beschleicht ein wenig das Gefühl, dass es nun langsam bergauf geht. Zwar kommt von meinen WR immer noch nicht viel, aber es sind ja noch ein paar zum ausprobieren vorhanden!

Saison XCVIII – Week #6

Montag, 23. Oktober 2017

Knapp, knapper und trotzdem verloren. Bis zum Dienstag sah es eigentlich noch gut aus. Aber 21 Punkte von einem Kicker, da schaut man am Ende eben in die Röhre. Mit 0.2 Punkten Abstand am Ende sogar noch ein wenig knapper als letzte Woche.

Und wieder hätten meine Punkte für einen Sieg gegen die Hälfte aller Teams in der Liga gereicht. Aber gut, immerhin konnte ich mir den frisch getradeten Adrian Peterson sicher, nicht das ich bei RB nicht schon sehr gut aufgestellt wäre. Es bleibt abzuwarten ob ich auch mal einen verlässlichen Wide Receiver für mein Team gewinnen kann.

Saison XCVIII – Week #5

Freitag, 13. Oktober 2017

Aua, aua, aua. Ja das war ärgerlich! Ärgerlich weil knapp aber natürlich verdient. Matthew Stafford hat sich erst im vierten Viertel dazu durchgerungen, Punkte abzuliefern. WR Parker und TE Clay haben sich in ihren Spielen verletzt und konnten damit auch nicht mehr viel besteuern. Dennoch hatte ich bis Montag noch ein wenig Hoffnung, allerdings props an DeAndre Hopkins, 3 receiving TD in einem Spiel, damit ist der Sieg natürlich ganz klar verdient.

Was mich an der ganzen Sache nur enorm wurmt, mit 99.36 Punkten hätte ich jedes andere Matchup diese Woche für mich entschieden und würde nun mit 2-3 ganz anders dastehen als bei all den Kellerkindern (mich eingeschlossen) mit 1-4.

Saison XCVIII – Week #4

Freitag, 06. Oktober 2017

BACK ON TRACK!!!
In Woche vier gab’s den ersten Sieg für mich! Mit dem Blowout der Woche 120.58 zu 67.26 konnte ich die rote Lampe abgeben.

Ich hoffe diesen Trend in Woche #5 fortsetzen zu können. Immerhin kommen meine Running Backs jetzt langsam ins laufen und wenn die WR einigermaßen performen, sollte etwas gehen. Es sei denn mein Gegner legt 110+ Punkte hin.
Aus dem Recap zitiere ich an dieser Stelle sehr gern:

  • Team Chemistry (c) got the second-highest point total this season and mercilessly danced on the burned-out remains of End Zone Ninjas 120.58 to 67.26.
  • This one goes on the highlight reel at the end of the season. Le’Veon Bell scored 30.60 points, the highest of any player on Team Chemistry (c) this season.
  • Team Chemistry (c) is either a fortune teller or really knows their stuff. Charles Clay, who was picked up by Team Chemistry (c), scored 11.20 points against a projected 6.92, topping his projection by 61.8%.
  • Three of the starters for Team Chemistry (c) scored higher than the leading scorer for End Zone Ninjas
  • The win by Team Chemistry (c) snapped a three-game losing streak.
  • End Zone Ninjas got beat so bad, their own mother doesn’t recognize them. It was the worst loss of the season for them, with the margin of victory coming in at 53.32 points.
  • Saison XCVIII – Week #3

    Freitag, 29. September 2017

    Alles bleibt beim Alten. Auch in Woche drei wollte mir der Turnaround nicht gelingen. Einmal mehr ging ich mit wehenden Fahnen unter. 63.66 zu 113.32 bedeutete allerdings auch wieder direkt den Blowout der Woche! Ein eher unrühmliche Serie nimmt hier ihren Lauf:

    Kleiner Silberstreif am Horizont ist der erste receiving TD.
    Ansonsten sagt das Recap schon alles:

  • Northern Sharks had three starters who scored more points than the highest-scoring starter for Team Chemistry (c).
  • Team Chemistry (c) scored 63.66 points against a projected 94.03 and has underachieved every week this season.
  • The 49.66-point margin of victory by Northern Sharks was the widest in the league this week.
  • Don’t you hate that person that always has to one-up everybody? Team Chemistry (c) scored 63.66 points and lost. It is the 10th-highest losing score in the league this season.
  • With a combined 52.60 points from the WR position, Northern Sharks got the highest combined scoring output from the WR position for any team this season.
  • With the loss, Team Chemistry (c) has been blown out in all of their three losses this season.
  • Northern Sharks had their highest score of the season and the second-highest in the league this season with 113.32 points.
  • Northern Sharks ups their record in blowout matchups to 2-0.